Heidschnuckenweg

Der erste Qualitätswanderweg quer durch die Lüneburger Heide läuft direkt an unserem Hotel Heiderose vorbei. Ruhen Sie sich einen Moment aus, bevor Sie weiterwandern, nächtigen Sie eine Nacht oder gar ein paar mehr Nächte in einem unserer Hotelzimmer und erleben Sie den Mittelpunkt des Naturschutzgebietes der Lüneburger Heide.

Auf 220 Kilometern geht es von Hamburg-Fischbek über Buchholz, Inzmühlen, Wehlen, Wesel, Undeloh über Wilsede nach Soltau, Müden bis nach Celle.

Als Qualitäts-Wanderweg verbindet er die schönsten Heidelandschaften der Lüneburger Heide mit einander. Gerade rund um Undeloh herum befinden sich die größten zusammenhängenden Heideflächen der Lüneburger Heide, so dass es sich eigentlich lohnen würde, hier einen längeren Aufenthalt einzulegen.

Neben dem Wilseder Berg, mit 169 Metern der höchste Berg der Norddeutschen Tiefebene, führt der Heidschnuckenweg von Undeloh aus in das Heidedorf Wilsede, das Sie nur zu Fuß, mit dem Rad oder mit der Kutsche erreichen können.

Auch eine ganze Reihe der weniger bekannten Heidelandschaften liegen an diesem Qualitätswanderweg.

Von Undeloh aus geht es durch eines der ursprünglichsten Heidetäler, durch das Radenbachtal direkt nach Wilsede, das Herz der Lüneburger Heide. Enden tut die Reise möglicherweise in der wunderbaren schmucken Residenzstadt Celle mit ihren alten Fachwerkhäusern und dem prächtigen Schloss, oder dort wo Sie es bestimmen, denn niemand muss den ganzen Weg erwandern, entscheiden Sie sich doch einfach für eine Teilstrecke.

Der Heidschnuckenweg ist als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifiziert.

Das bedeutet: Wandern auf möglichst vielen naturnahen und abwechslungsreichen Wegen und Pfaden, zuverlässige Ausschilderung und Markierung sowie die Einbindung von vielen Natur- und Kulturattraktionen in der unmittelbaren Nähe.

Gut zu wissen für Sie:

DB- Anschluss vorhanden in:

Buchholz, Handeloh, Schneverdingen und Soltau

Anspruch:

Der Weg ist technisch wenig anspruchsvoll, da es nur wenige Steigungen gibt.

Besonderer Tipp:

Achten Sie auf eine immer gefüllte Wasserflasche und Brotdose, denn nicht immer ist mitten in der Heide eine Einkehrmöglichkeit zu finden. Fragen Sie zudem nach unserem Gepäcktransfer, damit Sie sich damit nicht unnötig belasten müssen auf Ihrer Weiterwanderung. Auch eine Abholung bzw. ein Transfer zum Bahnhof nach Handeloh sind nach vorheriger Absprache möglich. Bitte sprechen Sie uns diesbezüglich gerne an.